Und sonntags auch mal zwei

„Jetzt im Nachhinein kann ich beim besten Willen nicht sagen, was eigentlich passiert ist, dafür fehlen mir ein bisschen die Worte, aber es lässt sich ganz knapp zusammenfassen: Ich war ein Spatz.“ Mein Chef guckt mich mit einer Mischung aus Entgeisterung und Neid an: „Wie, du warst ein Spatz!? Fehlst fünf Monate auf Arbeit, trotz Druckertausch und Windows 10-Update, keiner weiß, wo du bist und erzählst mir dann, du seist Spatz gewesen?! Wir sind hier nicht im Märchen, wahrscheinlich haste dich wieder in Asien rumgetrieben, bis die Kohle alle war.“
„Das wäre zu weit gewesen, das hätte ich nie geschafft, ich war ja kein Storch.“ Ich lupfe ein wenig die Arme. „Sondern Spatz.“